Aktualisierung: Ludwig-Maximilians-Universität München sucht Teilnehmer für Forschungsprojekt zu Cochlea-Implantaten

Zur Information vom 30.9.2020 gibt es eine wichtige Aktualisierung:

Der Kreis der Probanden wird auf CI-Träger und -Trägerinnen erweitert, die bis zum Jahr 2001 mit dem 1. CI versorgt wurden.

Das bedeutet, daß auch die Zwanziger nun teilnehmen können (und sollen!).

 

Ursprüngliche Nachricht:

Die Bayrische Cochlea-Implant-Gesellschaft hat uns über eine Anfrage von Frau Professor Leonhardt (Ludwig-Maximilians-Universität München) informiert. An ihrem Lehrstuhl wird viel über Hörbehinderte und insbesondere auch Cochlea-Implantat-Träger geforscht. Zur Zeit sucht Frau Leonhardt Probanden für ein aktuelles Forschungsprojekt (siehe die Ausschreibung zum Download).

Zusammenfassung:

  • Gesucht werden „CI-Träger der 1. Generation“ und „CI-Träger der 2. Generation". Die CI-Träger der 1. Generation müssen bis 1989 implantiert sein;
  • als CI-Träger der 2. Generation kommen Personen in Betracht, die im Zeitraum 1990-1995 implantiert wurden.
  • Die Personen können aus ganz Bayern (bzw. aus ganz Deutschland) kommen. Die am Forschungsprojekt beteiligten Studenten müssen zum CI-Träger fahren und vor Ort das Interview durchführen; den Ort können die Teilnehmer vorschlagen.
  • Die Interviews finden etwa Mai bis Juni 2021 statt.

Bitte meldet Euch unter der unten oder angegebenen Adresse oder schreibt für Euch in Frage kommende Kandidatinnen und Kandidaten persönlich an (mit Hinweis auf den Ausschreibungstext).

Anmeldung:

Prof. Dr. Annette Leonhardt
Lehrstuhl für Gehörlosen- und Schwerhörigenpädagogik
Leopoldstraße 13
80802 München
per E-Mail: leonhardt@lmu.de

Ausschreibungstext