Hinweise für unsere Gäste während der Corona-Pandemie

Während der Covid19-Zeit bittet die Schwerhörigenseelsorge und die Sozialberatung darum, nicht ohne vorher abgesprochen Termin vorbeizukommen. Dies hat den Hintergrund, dass wir zu Ihrem und unserem Schutz besondere Vorkehrungen in unseren Räumlichkeiten treffen. Außerdem kann der Mindestabstand bei unangekündigten Besuchern sonst nicht eingehalten werden!

Kommen Sie nur zum Termin, wenn Sie sich gesund fühlen. Eine Terminverschiebung ist möglich.

Am Besten erreichen Sie uns während der Covid19-Zeit per Mail. Es kann bei telefonischen und Fax-Anfragen möglicherweise zu einer längeren Bearbeitungsdauer kommen. Unsere Kontaktdaten finden Sie hier: Kontakt


Aus der Sozialberatung: 

Bei Fragen rund um das Thema Hörschädigung können Sie sich gerne in unserer Beratungsstelle informieren. Die Beratung ist vertraulich und unabhängig. 

Auch während der Covid19-Pandemie ist die Sozialberatung weiterhin für Sie da!
Bitte beachten Sie, dass sich der Ablauf (zugunsten Covid19-Präventionsmaßnahmen) geringfügig geändert hat: 

In erster Linie findet die Beratung virtuell (z.B. per passwortgeschütztem Schreibchat) statt.
Kommen Sie bitte
nicht ohne Termin in das Büro der Sozialberatung.
Bitte wenden Sie sich für eine Terminvergabe (gerne mit Terminwunsch) an die Sozialberatung.